Blau Weiss Talente Lasse Bohr und Gina Betzner sicherten sich Pokale beim Tennisgate Junior Cup

Mit über 100 Teilnehmer platzte der Tennisgate Junior Cup fast aus allen Nähten. Aber auch ein qualitativ war das Turnier mit Teilnehmern aus dem gesamten süddeutschen Raum auf absolutem Topniveau. So gab es schon in den ersten Runden Matche, die auch in den Schlussrunden von Verbandsmeisterschaften hätten stattfinden können. Entsprechend schwer war das Turnier für die gemeldeten einheimischen Spieler. Lediglich Lasse Bohr in der U 10 und Gina Betzner in der U 14 konnten der starken Konkurrenz Paroli bieten. Die jüngste Konkurrenz, die beim Tennisgate Junior Cup angeboten wurde, war die U 10. Hier konnte Lasse gleich in der ersten Runde in einem bezirksinternen Duell den Markdorfer Dennenmoser besiegen. Im Halbfinale war er gegen den Freiburger Stefano Grosse erfolgreich. Im Finale gegen den ein jähr älteren Lennart Smely aus Wittelbach gab es dann eine denkbar knappe 2:4 5:3 8:10 Niederlage. Mit Raffael Rudel verlor ein weiterer Villinger Spieler gleich in der ersten Runde gegen den späteren Sieger. In der weiblichen U 10 siegte Emmi Nehls aus Gundelfingen.
Bei den Junioren U 12 siegte Aaron Funk aus Sindelfingen. Blau Weiss Spieler Lazar Milic verlor gleich zu Beginn gegen den ein Jahr älteren Nils Amon aus Empfingen Bei den U 12 Mädchen siegten Johanna Öxle aus Meckenbeuren. Vom TC BW mussten Michelle Stepanov, Anna Sauter und Anna Kipfmüller in der ersten Runde die Stärke ihrer Gegnerinnen anerkennen.
In der weiblichen U 14 zeigte Gina Betzner nach ihrem Bezirksmeistertitel weiterhin eine hervorragende Form. Gleich in der ersten Runde hatte sie es mit der an Nummer 4 gesetzten Larissa Sauter aus Hechingen zu tun. Mit 6:3 7:5 ging das Match an die Blau Weiss Spielerin. In der zweiten Runde stellte eine weitere Spielerin aus Hechingen keine Hürde dar. Im Halbfinale war dann die an Nummer 1 gesetzte Anna Ceuca aus Weilimdorf ihre Gegnerin um den Einzug ins Finale. Nach verschlafenem ersten Satz kämpfte sich Gina in das Match und hatte am Ende auch Siegchancen. Mit 6:0 3:6 10:5 ging die Partie aber an die Stuttgarterin. Für Gina ein toller Erfolg, der zeigte, dass sie sich in den letzten Monaten weiterentwickelt hat und auch den absoluten Topspielerinnen auf Augenhöhe begegnen kann. Siegerin in dieser Konkurrenz wurde Valentina Steiner aus Ludwigsburg. Bei der männlichen U 14 dominierte Eddie Schmidt aus Herrenberg.
Bei den Junioren U 16 siegte Fridolin Götz aus Waiblingen glatt gegen Henri Rösch aus Doggenburg. Die Villinger Patrick Putschbach und Felix Kopecky mussten in dieser starken Konkurrenz in der ersten Runde die Segel streichen. Während Kopecky in zwei Sätzen unterlag, erwischte es Putschbach erst im Matchtiebreak. Bei den U 16 Juniorinnen siegte Pia Präfke aus Baden-Baden.
Bei den Ältesten in der U 18 holte sich Michael Walser (Bad Schussenried), mit einer LK 1 klassiert, den Siegerpokal.
Das von Markus Dufners MCD organisierte Turnier wurde vom DTB in ein J 3 hochklassiert und hielt mit einem hervorragenden Teilnehmerfeld die Erwartungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *