Genf-Klosterhalde-Roland Garros

Dominik Koepfer weilte ein paar Tage in seiner alten Heimat und ließ es sich natürlich nicht nehmen, mit seinen früheren Teamkollegen zu trainieren. Nachdem er in Genf im Viertelfinale nach einem senstionellen Match gegen einen der aktuell besten Sandplatzspieler der Welt, dem Norweger Ruud knapp 4:6 im dritten Satz verlor, stehen für ihn nächste Woche die French Open in Paris an.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.