“Heimburger & Schlenker Junior Cup” – 3. – 5. Dezember in Villingen

Am Ende gab es zufriedene Gesichter beim “Heimburger & Schlenker Junior Cup” vom 3. – 5. Dezember in er Tennishalle Villingen. „Wir sind sehr glücklich, wie das Turnier trotz der erschwerten Bedingungen verlaufen ist“ freut sich Veranstalter Markus Dufner von MCD Sportmarketing über das deutsche Jugendranglistenturnier in Villingen-Schwenningen.

55 Teilnehmer nahmen den Weg am vergangenen Wochenende zum Friedengrund auf sich. Es fanden attraktive und faire Spiele bei den Junioren und Juniorinnen in den Altersklassen U10 bis U16 statt. Auch aus der Region stellten sich einige Spieler dem starken Teilnehmerfeld.

In der Konkurrenz Junioren U10 erspielte sich in einem Gruppensystem, es spielte jeder gegen jeden, Jamie Velthuizen vom TC Villingen einen starken 2. Platz. Er unterlag nur dem Sieger Malte König aus Meckenbeuren knapp im Matchtiebreak des dritten Satzes.

Bei den Junioren U12 war Raffael Rudel vom TC Villingen an Nummer 1 gesetzt. Er wurde seiner Favoritenrolle mit klaren Siegen bis in das Finale gerecht. Hier musste er sich aber Fabio Wörner aus Bernhausen mit 6:4 und 6:1 geschlagen geben.

Ein starkes Turnier spielte bei den Juniorinnen U14 die Nummer vier der Setzliste Anastasia Vasylenko vom TC Villingen. Sie spielte sich mit glatten Zweisatzsiegen in das Finale wo sie aber von der Aufgabe die Münchnerin Ilaria Franchini profitierte und den Siegerpokal entgegennehmen durfte.

„Ich bin sehr angetan welches Niveau hier Jahr für Jahr gespielt wird“ zeigt sich auch Jürgen Müller vom Ausrichterverein TC BW Villingen sehr angetan.

Neben den obligatorischen Pokalen und Urkunden gab es wieder sehr attraktive Sachpreise der lokalen Sponsoren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.