Dominik Koepfer holt erste Weltranglistenpunkte

Badenliga-Spieler Dominik Koepfer nutzt seine Semesterferien vom College in USA, um sich für die bald beginnende Badenliga-Saison vorzubereiten. Im österreichischen Seefeld konnte er beim 10.000 Dollar Future Turnier seine ersten Weltranglistenpunkte einfahren. Als Qualifikant schlug er zunächst den Österreicher Tobias Wagner und danach den Chilenen Fuenzalida. Im Quali-Finale hatte er es mit dem Croaten Zgombic zu tun. Diesen schlug er mit 3:6 6:3 6:0. Damit war das Hauptfeld erreicht. Nur noch ein Sieg trennte ihn von seinen ersten Punkten auf der ATP-Ranking. Doch dort wartete mit dem Schweden Fred Simonsson eine harte Nuss. Simonsson konnte erst im April ein solches Turnier als Sieger beenden. Doch der Schwede, immerhin schon Nr. 806 der Weltrangliste musste die Überlegenheit des Furtwangers anerkennen. Mit 6:4 6:4 ging der Sieg an Koepfer. In der nächsten Runde wartete mit dem Russen Dmitriev einer der Turnierfavoriten. Dominik Koepfer hielt gut mit, beim Stande von 5:5 kassierte er allerdings ein Break. Mit 7:5 ging der Satz an den Russen. Im zweiten Satz ging Koepfer mit 5:2 in Führung. Sollte die Überraschung gegen die Nr. 430 der Weltrangliste gelingen? Dmitriev konnte aber entgegensetzen und gewann auch den zweiten Durchgang mit 7:5. Trotzdem ein toller Erfolg für den Villinger Badenliga-Spieler, der mit seinem College- und Vereinskameraden Sebastian Rey noch im Doppelwettbewerb dabei ist.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.