Jugendbezirksmeisterschaften – TC BW Villingen erneut stärkster Verein im Bezirk Schwarzwald-Bodensee

Am vergangen Sonntag gingen die Jugendbezirksmeisterschaften zu Ende. Bezirksjugendwartin Silvia Hamm und ihr Team begleiteten wie immer die 120 Teilnehmer souverän durch dieses Turnier. Auf den 6 Plätzen in der Tennishalle im Villinger Friedengrund wusselte es nur so, denn die Alterklassen U 9 bis U 16 kürten ihren Meister. Hervorragende und auch sehr faire Matche waren zu sehen. Die Finalspiele und Platzierungsspiele standen teilweise auf hohem Niveau. Für den TC BW Villingen endeten diese Bezirkstitelkämpfe mit tollen Erfolgen. Nachdem am ersten Wochenende schon die weibliche U 8 Kleinfeldkonkurrenz von Blau Weiss Mädels angeführt wurde, zogen an diesem Wochenende auch die anderen Altersklassen nach. In der U 9 wurde David Domscheit Bezirksmeister. Im Finale schlug er den favorisierten Henry Schmidt aus Konstanz glatt 4:0 4:2. Bei den U 9 Mädels wurde Leni Wislsperger Dritte. Die U 10 wurde ein komplettes Schaulaufen der Blau Weiss Talente. Bei den Jungs gab es ein rein Villinger Endspiel, das Lukas Krauss gegen seinen Mannschaftskameraden Milo Leuenberger mit 6:7 6:0 10:2 knapp gewinnen konnte. Bei den Mädchen dominierte wie erwartet Gina Betzner die gesamte Konkurrenz. Auf dem Weg zu Titel gab sie nur ein einziges Spiel ab. Magali Müller wurde in dieser Altersstufe Dritte und rundete das tolle Ergebnis in den Konkurrenzen U 8 bis U 10 ab. Bei den Junioren U 12 spazierte Felix Kopecky durch das Turnier. Im Finale reichte es jedoch nicht ganz. Maximilian Karrer vom TC Konstanz war bei 6:3 7:6 einen Hauch besser. In der U 14 hatte der TC BW vier starke Jungs im Rennen, die alle zu den Jahrgangsjüngeren gehören. Emir Mologean und Felix Messmer verloren im Viertelfinale gegen den späteren Dritten und den späteren Sieger. Das Halbfinale erreichten Nick Stroetgen und Patrick Putschbach. In diesem Vereinsduell behielt Patrick Puschbach mit 5:7 6:1 10:6 knapp die Oberhand. Im Finale stand er gegen den ein Jahr älteren Moritz Hehl aus Markdorf allerdings genauso auf verlorenem Posten wie Nick Stroetgen im Spiel um Platz 3 gegen den ebenfalls älteren Arne Steffan aus Konstanz. Trotzdem eine tolle Bilanz des U 14 Teams. Vivien Schmider setzte sich in dieser Konkurrenz nach ihrer Erstrundenniederlage in der Nebenrunde durch und gewann diesen Wettbewerb. Bei den Junioren U 16 unterlag Fabian Fischer im Halbfinale, bei Spiel um Platz 3 zeigte er jedoch eine starke Leistung und holte sich souverän den Pokal des Drittplatzierten. Bei den 16er Mädchen wurde Franziska Putschbach Zweite und Kathleen Eitel Dritte. Souveräne Siegerin wurde hier Pia Schwarz aus Singen.

Mit 4 Titel, 5 Vizemeisterschaften, 5 dritten Plätzen und 2 vierten Plätzen zeigten die Kids des TC Blau Weiss, dass sich kontinuierliche Arbeit auszahlt. Unter den Augen ihrer Trainer Thomas Messmer, Dominik Adelhardt und Jürgen Müller lieferten sie tolle Spiele ab, auch wenn nicht jeder das Siegertreppchen erreichen konnte. Das Gesamtergebnis spricht für sich und lässt für die Zukunft hoffen.

Foto:

oben von links: Patrick Putschbach, Nick Stroetgen, Franziska Putschbach, Felix Kopecky, Fabian Fischer, Vivien Schmider

Unten von links: Gina Betzner, David Domscheit, Magali Müller, Lukas Krauss, Milo Leuenberger

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.