Villingens Neuzugang Justin Schlageter räumt bei deutschen Jugendmeisterschaften ab

 

Der 14-jährige Justin Schlageter aus Albbruck war der große Gewinner bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Essen. Er holte sowohl den Einzel- als auch den Doppeltitel in den Süden der Republik. Justin war an Nummer 6 gesetzt, das Kraftpaket war aber auf seinem Lieblingsbelag Teppich nicht zu schlagen. Bis zum Finale gab er keinen Satz ab, auch gegen den an Nummer 2 gesetzten Böblinger Wiedenhorn gewann er 6:3 6:2. Erst im Finale gegen Milan Welte geriet er erstmalig in Rückstand. Mit 5:7 ging der erste Satz an den Saarländer. Doch Justin drehte dann mächtig auf und holte sich mit 6:1 und 6:3 seinen zweiten Einzeltitel bei den Deutschen, nachdem er bereits vor 18 Monaten in der U 13 den Titel holte. Tags zuvor konnte er bereits die Doppelkonkurrenz gewinnen. Mit seinem Partner Lemstra aus Bayern gewann er das Finale denkbar knapp 7:6 5:7 10:6.

Voll des Lobes war auch der Verbandstrainer Rainer Öhler.“Justin ist mit einem unglaublichen Kampfgeist ausgestattet, was er hier geleistet hat, war einfach Klasse“, so der Trainer des Badischen Tennisverbandes. Rainer Öhler war auch das ganze Wochenende mit Villingens Coach Jürgen Müller in Kontakt, denn das Talent vom Hochrhein wechselt in der Saison 2016 vom TC Dogern zum Badenligisten Blau Weiss Villingen. „Das haben wir schon im Sommer besprochen, wir wollen Justin helfen, den nächsten Schritt zu machen, deswegen wird er auch in der Herren-Badenliga zum Einsatz kommen“, so Jürgen Müller. Der Terminkalender von Justin wird aber 2016 sicher recht voll werden, denn als zweifacher deutscher Meister werden sicher eine ganze Reihe von Nominierungen des Deutschen Tennisbundes für internationale Turniere erfolgen. „Das werden wir dann mit Justin`s Eltern absprechen, auf alle Fälle freuen wir uns sehr, einen Deutschen Meister in unseren Reihen zu haben“, so Clubpräsident Stefan Hauser.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.