Justin Schlageter erreicht bei den Deutschen Jugendmeisterschaften den 3.Platz

Der Youngster im Badenliga-Team des TC BW Villingen sorgt weiter für Furore. Als Jahrgangsjüngerer trat er bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen in der Konkurrenz der Junioren U 16 an. Gleich in der ersten Runde hatte er es mit Alex Wolfschmidt aus Bayern zu tun. Dieses Match gewann er hauchdünn mit 6:7 6:3 7:6. In der zweiten Runde wurde dann der Bielefelder Finn Künkler, immerhin Nummer 481 der Deutschen Herrenrangliste, mit 6:4 6:1 besiegt. Nun folgte im Viertelfinale der an Nummer 2 gesetzte Moritz Pfaff aus Saarbrücken. Nun machte Justin sein Meisterstück und schlug die Nummer 218 der deutschen Herrenrangliste mit 6:1 6:3. Im Halbfinale verlor der Neu-Villinger dann gegen späteren Deutschen Meister Constantin Zoske mit 2:6 2:6.

Als Belohnung für seine guten Leistungen bekam Justin eine Wildcard für die Qualifikation des Jugendweltranglistenturniers in Offenbach. Bei Jugendweltranglistenturnieren wird nur unter 18 gespielt, da gibt es keine anderen Konkurrenzen. Entsprechend hoch ist dort das Level. Justin gewann trotzdem in der ersten Runde gegen Brian Bencic, den Bruder der Schweizer Weltklassespielerin Belinda Bencic. In der letzten Qualirunde machten er den Finaleinzug in das Hauptfeld mit einem Sieg gegen den an Nummer 3 gesetzten Tschechen Alessandro Ricci klar. In der ersten Hauptrunde war dann aber leider gegen die Nr. 90 der Jugendweltrangliste Endstation.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.