Bundesliga Team der Herren 30 des Tennisclubs Blau Weiss Villingen schlagen am Samstag zuhause gegen Großhesselohe auf – Unterstützung durch Ladies`Circle

Nach dem denkwürdigen Spiel am vergangenen Samstag bei Iphitos München, wo man wegen einer falschen Aufstellung der Münchner die Punkte ohne Spiel mitbekommen hat, wird nun diesen Samstag beim Heimspiel gegen Großhesselohe wieder Tennis gespielt (Spielbeginn 13.00 Uhr -EINTRITT FREI !!). Der zweite Münchner Verein in der Herren 30 Bundesliga steht mit 4:2 Punkten sehr gut da. Man gewann die beiden Heimspiele gegen Ludwigshafen und Frankfurt mit jeweils 8:1. Beides mal war der ehemalige deutsche Tennisstar Thommy Haas für Großhesselohe am Start. 2002 war er sage und schreibe die Nummer 2 der Welt, noch vor dem US-Amerikaner Andre Agassi. Beim Überflieger Pfarrkirchen kassierte man ohne Thommy Haas eine 1:8 Niederlage. „Es sieht danach aus, dass Haas nur die Heimspiele für Großhesselohe spielt, aber natürlich würden wir uns freuen, ihn auch an der Klosterhalde zu sehen,“ so Blau Weiß Clubpräsident Stefan Hauser. Aber auch ohne ihren Topspieler haben die Münchner eine richtig gute Truppe zusammen.“ Alle deutschen Spieler in der Aufstellung sind sehr stark und haben auch kaum ein Leistungsgefälle“, weiß Mannschaftskapitän Dominik Adelhardt über die Stärke der Gäste am kommenden Samstag. Nach der trotz Niederlage tollem ersten Heimspiel freuen sich die Blau Weiss Verantwortlichen wieder auf ein aufregendes Tennisevent.

Neben den sicherlich hochklassigen Tennismatches sorgt der TC Blau Weiss mit seiner Club-Gastronomie unterstützt durch den „Ladies` Circle“ Villingen-Schwenningen für die Getränke und Essen während der Spielpausen. Die Erlöse des Ladies`Circle werden einem guten Zweck zugeführt.

Dieses Mal werden die Bundesliga Herren nicht ganz alleine auf der Anlage an der Klosterhalde sein. Parallel findet auf 5 Plätzen ein LK-Turnier statt, für das 31 Herren gemeldet haben.

Foto: Dominik Adelhardt

Fotograf: Marc Eich (tx.photographie)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.